Djoharian - persian rugs - oriental carpets - kilims - new and antique
Home  ¦   Mein Konto  ¦   Mein Warenkorb   ¦  Mein Wunschzettel  
  Home    Auswahl nach Größe   Auswahl nach Provenienz   Weitere Auswahlkriterien   Kissen   Makalu Teppiche   Modern Roots Teppiche  
Schnellsuche  
Sprachen
English Deutsch Spanisch
Währungen
Shopping
Auswahl nach Größe
Auswahl nach Provenienz
Weitere Auswahlkriterien
Kissen
Makalu Teppiche
Modern Roots Teppiche
Teppichstop Teppichunterlage
Webteppiche
Teppichwäsche
Objekte
Service
Mein Konto
Angebote
Mein Warenkorb
Mein Wunschzettel
Versandkosten
FAQ / Hilfe
Rückruf-Service
Kontakt
Sitemap
Information
Datenschutz
Anbieterkennzeichnung
Rückgabe
Öffnungszeiten
Ladengeschäft
Fair Trade Teppiche
Modern Roots Teppiche
Zahlung
Italienisch
Französisch
Griechisch
Hebräisch
Häufige Suchworte
Top Produkte
10457 Sarough alt Teppich 360 x 260 cm
11119 Sarough alt Teppich 376 x 267 cm
10338 Sarough alt Teppich 340 x 270 cm
13392 Kazak-Kars Teppich Türkei 122 x 85 cm
14337 Baharlu Teppich 203 x 152 cm
233270 Täbriz mit Seide Kuppelteppich 215 x 155 cm
14683 Ghom Seide vintage semi antik 162 x 107 cm
14686 Sultanabad Sarough Reimport antik 407 x 365 cm
14718 Beni Ouarain / Ourain Berber Teppich Marokko 320 x 188 cm
14713 Beni Ouarain 315 x 245 cm / Ourain Berber Teppich Marokko
14704 Beni Ourain Teppich 170 x 130 cm
14702 Azilal Teppich 326 x 160 cm
264776 Ghom Seide 146 x 101 cm
241655 Ghom Seide 150 x 100 cm
14680 EDELGRUND Gabra Teppich 200 x 155 cm
14679 EDELGRUND Gabra Teppich 207 x 150 cm
14678 EDELGRUND Gabra Teppich 193 x 157 cm
14665 PROJECT ERROR DESIGN Teppich 200 x 140 cm
14675 TABRIZ ERASED DESIGN Teppich 300 x 250 cm
14674 TABRIZ ERASED DESIGN Teppich 300 x 250 cm
14672 TABRIZ ERASED DESIGN Teppich 300 x 250 cm
14671 KASHAN REVIVAL DESIGN Teppich 300 x 250 cm
14668 KAVI DESIGN Teppich 300 x 250 cm
14666 KAVI DESIGN Teppich 300 x 250 cm
Startseite » MAROKKANISCHE TEPPICHE UND DIE KUNST DER MODERNE
News
MAROKKANISCHE TEPPICHE UND DIE KUNST DER MODERNE   Datum: Tuesday, 17. September 2013
Einleitung:
Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich

Inhalt:

© Foto: Rainer Viertlböck


© Foto: Rainer Viertlböck


© Foto: Rainer Viertlböck

»Zum neuerlichen Auftakt der Pinakothek der Moderne im September 2013
lag es nahe, sich Gedanken zu machen über ein übergreifendes Thema, das
wirklich ein Zeichen setzt. Und wir sind überzeugt, ein solches Thema
gefunden zu haben: Es markiert den Beginn der Moderne. Und dies aus so
ungewöhnlicher Perspektive, dass es bisher kaum Beachtung gefunden hat:
Nomadenteppiche aus Marokko und die westliche Avantgarde-Kunst des 20.
Jahrhunderts – das ist mehr als die Suche nach dem Exotisch-
Orientalischen, es ist vielmehr eine Erkundung der Wurzeln der Kunst der
Moderne und ihrer verblüffenden Gemeinsamkeiten mit Textilien aus dem
Maghreb.«
Florian Hufnagl, Direktor, Die Neue Sammlung – The International Design
Museum Munich (Staatliches Museum für angewandte Kunst)
Verschiedene Inspirationsquellen der modernen Kunst sind bisher in den
Fokus der Aufmerksamkeit gerückt: etwa japanische Farbholzschnitte und
Katagami, ostasiatische Keramiken und Möbel, afrikanische Skulpturen und
das Phänomen des sogenannten »Primitivismus«. Die marokkanischen
Teppiche – eine Kunst von Frauen – warten noch auf ihre Entdeckung mit
ihren Wechselwirkungen oder Analogien zur europäischen und
amerikanischen Malerei des 20. Jahrhunderts.
Marokkanische Nomadenteppiche lassen uns heute an Mark Rothko, Cy
Twombly, Sean Scully, Josef Albers, Paul Klee oder Kasimir Malevich
denken. Im frühen 20. Jahrhundert faszinierten sie Künstler wie Wassily
Kandinsky, Le Corbusier und Frank Lloyd Wright. Die Auseinandersetzung
mit der islamisch geprägten Kultur Nordafrikas und den Teppichen aus
Marokko führt somit zu den Wurzeln für die Kunst der europäischen
Avantgarde.
Die islamische Bilderfeindlichkeit inspirierte die Berber im Maghreb zu
radikaler Abstraktion und einem völlig freien, in unseren Augen modern
anmutenden Umgang mit Farben und Formen. In der Ausstellung und im
begleitenden umfangreichen Buch stellt sich daher ganz allgemein auch die
Frage nach den Grundbedingungen von Kunst, nach ihren Ursprüngen und
nach dem Weg zur Abstraktion.
In Zeiten der Globalisierung mit zunehmender Dominanz rein westlicher
Vorstellungen einerseits und der Radikalisierung des Islam andererseits
besitzt es hohe Aktualität, anhand dieses Themas den Blick auf die geistigen
Zusammenhänge und den kulturellen Austausch an einer Schnittstelle
zwischen Orient und Okzident zu richten – auch, um in Dialog treten und
Perspektiven für die Zukunft entwickeln zu können.
Die Ausstellung der Neuen Sammlung – The International Design Museum
Munich – konzentriert sich auf die reichhaltige Sammlung marokkanischer
Teppiche aus Besitz des Münchner Architekten Professor Jürgen Adam. Im
Lauf von Jahrzehnten hat er während seiner Forschungsarbeit zu den
Lehmbauten in Marokko eine der weltweit bedeutendsten
Privatsammlungen zu diesem Thema zusammengetragen. Die Ausstellung
wird in der Pinakothek der Moderne, München, stattfinden, denn dort
können besonders eindrücklich auch die inneren Zusammenhänge zwischen
den Kunstgattungen beleuchtet werden, die die Basis für die Konzeption
dieses weltweit einzigartigen, Disziplinen übergreifenden Hauses bilden.
Die umfangreiche Publikation ist als maßstabsetzendes Standardwerk
angelegt und legt erstmals die Zusammenhänge dar. Das Buch –
zweisprachig deutsch und englisch – wird in Kooperation mit Arnoldsche Art
Publishers realisiert. Mit aussagestarken Bildtafeln, Vergleichsbeispielen
aus dem Bereich der modernen Kunst und einführenden Texten wendet es
sich bewusst auch an Nicht-Fachleute, an eine Öffentlichkeit, die sich für
moderne Kunst und ihre Ursprünge interessiert, für die Kultur Nordafrikas
oder eines »anderen« Islam und – für die »magiciennes de la laine«, wie
man die Berber-Künstlerinnen nennen könnte.
Eine Ausstellung der Neuen Sammlung – The International Design Museum
Munich. Unterstützt durch Jan Fischer und PIN. Freunde der Pinakothek der
Moderne e.V. Die Publikation entstand mit großzügiger Unterstützung der
Ernst von Siemens Kunststiftung

Link:
Die neue Sammlung / Marokkanische Teppiche und die Kunst der Moderne

Statistik:
Aufrufe:3202
Bewertungen: 0
Bewertung schreiben Weiter
SHOP
Mein Konto
E-Mail Adresse:
Passwort: (vergessen?)
Noch nicht registriert?
Hier klicken
Mein Warenkorb
Artikel: 0
Ab 85,00 EUR liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei!
 

Label STEP – Fairer Handel mit handgefertigten Teppichen Seidenteppich u. Orientteppichen
Das Fairtrade-Label STEP zeichnet Teppichhändler aus, die sich zu sozialem Engagement gegenüber Teppicharbeiterinnen und -arbeitern verpflichten:

- für gute Arbeitsbedingungen und umweltfreundliche Herstellungsmethoden
- für faire Einkaufspreise und gerechte Löhne
- gegen missbräuchliche Kinderarbeit
- für unabhängige Kontrollen der Produktion
Diese Vorgaben des fairen Handels gelten nicht nur für einzelne handgefertigte Teppiche eines Label STEP-Lizenznehmers, sondern für sein gesamtes Sortiment an handgefertigten Teppichen.
Die Lizenznehmer sind verpflichtet, Label STEP ihre gesamten Einkäufe und Lieferketten offenzulegen, Kontrollen zuzulassen und wenn nötig Verbesserungsmaßnahmen einzuleiten.

Weitere Informationen: 
www.label-step.org

 

 

Rug Rag
Verified Associate Seller

 

 

Jozan Magazine
Oriental Carpet Vendor

 

 

 

Rugrabbit
Oriental Carpet Vendor
 

 

 

MAKALU DESIGN
TEP
PICH KOLLEKTIOEN

 


Djoharian Orientteppiche bietet seit 1967 eine bestens sortierte Auswahl echter Perserteppiche aller Proveniencen. Ursprüngliche Nomadenteppiche der Afshari, Bachtiari, Belutch, Gashgai, Kashkuli, Loribaft oder Shah-Savan in den unterschiedlichen Herstellungstechniken wie geknüpfte Teppiche, gewebte Kelim oder die seltenen Djadjim Kelim sind für uns besonders wichtige Botschafter der persischen Kunst. Feine Arbeiten der städtischen Manufakturen aus Ghom, Isfahan, Nain oder Täbriz zeigen die ganze Palette der künstlerischen Gestaltung durch Verwendung von feinster Wolle und Seide. Alte und antike Unikate wie Kashan Mohtasham oder Mesched Amoghli haben wir auch im Angebot. Neben den Perserteppichen wurden Teppiche aus den Nachbarländern immer relevanter für den Markt. So haben ganz besonders die Teppiche aus Nepal und Indien in den letzten Jahren deutlich an Qualität gewonnen. Unsere Produzenten in Kathmandu / Nepal sowie Mirzapur, Jaipur und Agra in Indien knüpfen für uns hervorragende Qualitätsteppiche nach Kundenwunsch. Die verwendete Wolle stammt sowohl aus dem tibetischen Hochland (Tibetwolle) als auch aus Neuseeland. Besonderen Stellenwert im Bereich Design Teppiche haben die Kollektionen der Hersteller MAKALU DESIGN und MODERN ROOTS. Aktuell und neu auf dem Markt sind SARI SEIDE Teppiche. Diese hochaktuellen Stücke werden aus dem traditionellen Bekleidungsstück der indischen Frauen hergestellt. Die recycelten Seiden-Saris eignen sich sehr gut zur Herstellung von einmaligen Teppichen. Diese Unikate können auf Kundenwunsch in allen Größen und in den üblichen Farben der Saris geknüpft werden. Ein interessanter Trend zeichnet sich bei den Berber Teppichen ab. Der typische dicke Berberteppich findet immer weniger Freunde, dafür steigt die Nachfrage nach ungewöhnlichen Berberteppichen nomadischen Ursprungs. Der Klassiker unter diesen Teppichen ist der Beni Ouarain / Beni Ourain - auch "White Gigant" genannt. Diese Teppiche mit hohem, flauschigen Flor sind die Lieblinge des internationalen Interiour Designs. Ganz besonders in den USA, Spanien und Frankreich ist die Nachfrage aktuell sehr groß. Viele Kunden aus Deutschland - Hamburg, Hannover, Stuttgart, München, Köln, Dortmund, Bremen, Dresden, Rostock, Schwerin, Leipzig, Würzburg, Frankfurt und Aschaffenburg, Österreich und der Schweiz nutzen unser Angebot - wir versenden Teppiche nach Graz, Innsbruck, Wien, Salzburg, Zürich, Sarganz, St. Moritz, Chur, St. Gallen, Bern, Luzern, Genf, Basel und Biel mit einer Zustellungszeit von weniger als 4 Werktagen.

 
Landbell AG Hinweis auf Beteiligung am Rücknahmesystem der Landbell AG: Hinsichtlich der von uns erstmals mit Ware befüllten und an private Endverbraucher abgegebenen Verkaufsverpackungen hat sich unser Unternehmen zur Sicherstellung der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der Landbell AG, Mainz, angeschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Landbell AG.
Shop Art Oriental GmbH's antique furniture on 1stdibs

 Lohr macht Laune - die Werbegemeinschaft Lohr a. Main

 Lohr macht Laune - Die Werbegemeinschaft in Lohr a. Main

 


©Powered by XonSoft®
©2000 - 2016 Art Oriental GmbH - Alle Rechte vorbehalten

Kontakt | Unsere AGB | Impressum